Was ist eigentlich Brettbohnenkaffee ?

Diese Frage kann eigentlich nur ein "Externer" stellen. Brettbohnenkaffee wird so hergestellt, indem über eine auf ein Holzbrett genagelte Kaffeebohne lauwarmes Wasser geschüttet wird. Das aufgefangene Getränk, welches uns damals gereicht wurde, konnte jedenfalls nie und nimmer anders hergestellt worden sein.

Wundersamerweise veränderte sich manchmal, vor allen Dingen beim Besuch hoher kirchlicher Würdenträger, der Geschmack. Besser schmecken wäre falsch, weniger schlecht die richtige Umschreibung.

Einzige Erklärung hierfür: die Bohne wurde ausgewechselt. Mit den Jahren gab es dann immer weniger Besuche durch katholische Honoratioren, kein Wunder, wenn ein Präses nach dem anderen dem Zölibat abschwört. (by the way, auch die gestrenge Schwester Uta hat sich auf solch sündliches Tun eingelassen, hört man...).

Nun denn, die Lösung hieß, nicht mehr die Bohnen, sondern nur noch manchmal das Brett austauschen !

up